Archive for November, 2014

http://www.facebook.com/events/396780143807737

Drum & Bass MegaRave @ MohawkBar, Mannheim (Wegbeschreibung)

Der erste Drum & Bass MegaRave war so unfassbar erfolgreich, dass eine zweite Party stattfindet. Ihr wisst, was das heißt – es geht exakt da weiter, wo es im Oktober begann: Tolle UK-Headliner, die fett Leute ziehen, langweilige Resident-DJs, die keiner hören will, und ja nicht zuviel Anspruch! Auf die Art wird am inoffiziellen dritten [zensiert]-Feiertag mit korrekten Halalbeats uffgeBASSt, denn für diese Veranstaltung konnten wir auch wieder einige beliebte Artists aus UK verpflichten, die jedex/er/inne(r)n ein Begriff sein dürften, der/ie/as schonmal mit Drum & Bass in Berührung kam:

Jonny Fleiß (Repressant UK) with the vocal talents of MC Skibbadiddeldu (Longdone UK)

Mistafishy (Pre-Recordings) back to back with Canny Can (Mixin Blind)

Alle dreieinhalb kommen, wie viele DnB-Headliner, aus Unterkrundingen (Verbandsgemeinde Dorfhausen) und rocken dort fettestens die Szene. MC Skibbadiddeldu ist seit so vielen Jahren eine Legende, dass man ihr kaum Glauben schenken kann. Auch Jonny Fleiß ist so oldschool wie King Tubbys Vater und hat schon 120 Singles und 10 Alben auf Null Recycle und vielen anderen Labels herausgebracht. Sein Sound kann und wird nie alt werden, denn sein konterkomplexer Simplizismus bleibt einfach unkopierbar.
Jungkollege Mistafishy ist der intellektuell fähigste und politisch korrekteste DJ auf Gottes Erden, deswegen gewinnt er auch alljährlich sämtliche Turntablism-Competitions weltweit. Wer sein Promofoto kennt, weiß im Grunde alles über ihn. Und zu Canny Can muss ebenfalls nicht viel gesagt werden, weil seine Schaffenstätigkeit bereits in dieser Video-Dokumentation ausführlich gewürdigt und für die Sach-, Fach- und Nachwelten festgehalten wurde. Abschließend sei nur noch erwähnt, dass alle diese Headliner über kreative Grenzen zwischen Genres gehen wie normale Leute über Zebrastreifen.

Außerdem, wie immer unter “ferner liefen”, ein paar nichtsnutzige Resident-DJs:

Budoka (Tilt-Recordings, Future-Music, Silbarueckenbeatz)
…kennt keiner und ist auch egal, weil er eh nur am Anfang auflegt, bevor die Headliner kommen.
Special Skills: Spongo vom Dorf, baut beschissene Tunes und hat sowieso gar keinen Plan von Musik

Timeout (Wicked Headz)
…hat den Veranstalter solange zugelabert, bis der genervt und aus Versehen “ja” gesagt hat.
Special Skills: Drückt sich heimlich vor jeder Arbeit, scheut Lerneffekte wie Katzen das Wasser

DJ Mix (5000)
…darf nur deshalb ein paar Tunes spielen, weil er die Schwester des Veranstalters kennt.
Special Skills: Selektion so nichtssagend wie der Name, jeder zweite Übergang bös vermasselt

Beginn: 23 Uhr
Eintritt: 6 Euro

Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift nicht rechtskräftig gültig (vgl. z.B. ยง275 StPO). Daher kann es sein, dass die Headliner eventuell ihren Flug verpassen. Regressansprüche sind jedoch nicht zulässig; Für Fragen oder Beschwerden wenden Sie sich bitte vertrauensvoll und höflich an www.basslabor.org/megarave oder www.basslabor.org/feedback.

“Gebildet ist, wer Parallelen sieht, wo andere völlig Neues erblicken.”
(Anton Graff)